Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

Willkommen
blockHeaderEditIcon

Willkommen! Witamy! Witajśo! 

Reihe1
blockHeaderEditIcon
Reihe 2
blockHeaderEditIcon
Reihe3
blockHeaderEditIcon
Reihe4
blockHeaderEditIcon
neuigkeiten_uber
blockHeaderEditIcon

 

  Neuigkeiten / Aktualności

menu_neuigkeiten
blockHeaderEditIcon

Da Justyna Michniuk, unsere Koordinatorin für die Partnerschaftsarbeit und das Verwaltungsprojekt DIALOG, schon bald in den wohlverdienten Mutterschutz geht,
wird sie in den kommenden Monaten von Ewa Baginska vertreten, die ab dem 17.02. als Ansprechpartnerin fungiert.
Wir wünschen ihr dafür viel Erfolg & gutes Gelingen!

Des Weiteren begrüßen wir Mariia Albert ganz herzlich in unserer Geschäftsstelle.
Mariia kommt aus dem Kursker Oblast. Dank der Partnerschaft dieser russischen Region mit dem Landkreis Spree-Neiße kann sie sich bei ihrem
halbjährigen Praktikum, welches sie v.a. in der Kreisverwaltung absolviert, auch einen Einblick über unsere Tätigkeitsfelder verschaffen.
Mariia studiert Pädagogik und Fremdsprachen (Deutsch und Englisch) an der staatlichen Hochschule in Kursk und ist die insgesamt 6. Studentin, die ein solches Austauschprogramm durchläuft.

Ponieważ Justyna Michniuk, specjalista ds. kooperacji i projektu DIALOG, idzie niedługo na zasłużony urlop macierzyński, jej pracę w kolejnych miesiącach, w ramach zastępstwa, będzie wykonywać Ewa Bagińska. Pani Ewa jest nową osoba kontaktową w powyższych projektach, od dnia 17.02.2020.
Życzymy jej wielu sukcesów i powodzenia w nowej pracy!

Dodatkowo pragniemy serdecznie powitać w biurze Euroregionu Mariię Albert.
Mariia pochodzi z obwodu kurskiego. Dzięki partnerstwu tego rosyjskiego regionu z powiatem Spree-Neiße, może ona odbyć swoją półroczną praktykę w Niemczech.
Miejsca odbywania praktyki to między innymi starostwo powiatowe, a także biuro naszego Euroregionu. Mariia studiuje pedagogikę oraz języki obce( j. niemiecki i j. angielski) w szkole wyższej w Kursku. To już w sumie 6 studentka, która bierze udział w takim programie wymiany.

   

 

Footer-Menu
blockHeaderEditIcon
Username:
User Login
Your Email
*